Reiten bei Maria


Hier bei uns auf dem Plankenhof lernen Kinder den Umgang mit Pferden kennen und lieben.

 

In unserem Familienbetrieb erfahren Sie, das Reiten mehr ist, als nur auf einem Pferd zu sitzen. Mit viel Spaß und Bewegung, großen und kleinen Spielkameraden, schaffen wir hier auf dem Plankenhof auch für Ihr Kind ein zweites Zuhause. Und dies immer unter Aufsicht und mit klaren Regeln.

 

In den letzten Jahren seit Gründung unserer Kinder-Reitschule sind schon einige der ehemaligen "Anfänger-Kindern" zu jungen Erwachsenen geworden.

  

Viele von ihnen sind dem Plankenhof immer noch treu verbunden. Dadurch finden Sie bei uns verschiedene Altersgruppen und so ist neben den erfahrenen Reitlehrern für die Kleinen immer ein älteres Kind da, um zu helfen. 


Familie van Husen


Eine schwere Situation und Zeit für uns Alle! Aber unseren Ponies soll es ja weiterhin gut gehen und wir denken nach diesem Albtraum möchte jeder seinem Hobby weiter nachgehen können! 


Meldet euch dazu gerne per Nachricht, Mail, Telefon etc. bei uns! 


Bleibt uns bitte treu! Wir werden uns überlegen, in welcher Art und Weise wir Euch nach Beendigung dieser schweren Zeit dafür besonders Danken können! 


Uns und unseren Pferden gehts bisher gut! 


Euer Team vom Plankenhof!

Den unteren Text haben wir  bei Facebook bei Pferdeausbildung Nadia Eisenhauer gesehen und für sehr gut und treffend befunden!!


Liebe Reitschüler und Eltern sämtlicher Reitschulbetriebe! 


Wie sicherlich inzwischen jeder mitbekommen hat, sind bundesweit alle Schulbetriebe gezwungen, den Reitbetriebe bis auf weiteres einzustellen.


Was für euch nur ein paar Wochen ohne Reitunterricht bedeutet kann für euren Betrieb den Ruin bedeuten.


Einnahmen fehlen aber die Ausgaben bleiben.

Eure Schulpferde, von denen ihr das Reiten lernt, mit denen ihr eure Freizeit verbringt und die euch sicherlich schon unzählige schöne Stunden geschenkt habt müssen weiterhin versorgt werden. Das bedeutet Ausgaben für Futter, Einstreu, Hufschmied, ggf tierärztliche Versorgung laufen weiter. Ggf auch mieten für Boxen und Reitanlage, dazu muss das Personal, welches die Pferde versorgt und ggf auch der Reitlehrer weiter bezahlt werden. Und selbst wenn dieser nur auf Stunden bezahlt wird hat auch dieser nun massive Verluste und bangt ggf um seine Existenzgrundlage.

Wir sprechen hier von tausenden von Euro Verlust jeden Monat den eure Reitschule irgendwie abdecken muss und noch ist nicht absehbar, wie lange dieser Zustand anhalten wird.


Daher meine bitte:

Auch wenn ihr gerade nicht reiten könnt, zahlt bitte eure Beiträge weiter oder gebt zumindest etwas dazu, damit die laufenden Kosten weiterhin gestemmt werden können.


Sicherlich werden sich die Betriebe zb mit einem Reitwochenende, einem Lehrgang oder einfach einem tollen Tag am Hof erkenntlich zeigen sobald alles überstanden ist.


Für euch sind das "nur" kleine Ausgaben, welche ihr ohnehin eingeplant hattet. Für eure Reitschule ist es unter Umständen die Sicherung der Existenz.


Danke!!!